Siebeneinhalb Jahre Kultur- und Karnevals-Gesellschaft Bönnsche Chinese e.V.

Am 12. Juni 2012 wurde die Kultur- und Karnevals-Gesellschaft Bönnsche Chinese e.V. (bisher einzigartig in Deutschland) unter der Schirmherrschaft vom damaligen Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch im China-Restaurant Kaiser Garden in Bornheim-Hersel gegründet.

Unser Verein hat sich neben der Pflege und Erhaltung des rheinischen Karnevalsbrauchtums auch der Pflege und Förderung der Deutsch-Chinesischen Freundschaft insbesondere auch durch das gemeinsame Begehen der traditionellen, chinesischen Kulturfeste, verschrieben.

Jetzt, siebeneinhalb Jahre später, verfügen wir über 303 Mitglieder sowie über einen 26-köpfigen Förderkreis „Senat“.

Wir „Bönnsche Chinese“ unterhalten in Bonn-Dransdorf eine Geschäftsstelle und sind Mitglied im Festausschuss Bonner Karneval e.V., im Bund Deutscher Karneval e.V., im RKK Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. und im Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel im BDK e.V.

Die Präsidentin bzw. die Präsidenten der Verbände besuchen regelmäßig unsere Veranstaltungen und beobachten erfreut unseren erfolgreichen Weg.

Kurze Zeit nach unserer Gründung haben wir die Rechtsfähigkeit durch den Zusatz „e.V.“ sowie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit erlangt.

Alle unsere Mitglieder sind auch rundum in einem Rahmenvertrag für BDK-Mitgliedsvereine bei der ARAG gut versichert. Der Versicherungsschutz beinhaltet: Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung, Vertrauensschadenversicherung und Rechtsschutzversicherung.

Unsere schicke Vereinsbekleidung für Damen und Herren kommt gut an. Ferner gibt es zahlreiche Merchandisingartikel.

Über die Wahrnehmung unseres Vereins in den verschiedensten Medien konnten wir uns auch im vergangenen Jahr nicht beklagen.

Auslöser dafür waren: Der erstmals mit unserer Unterstützung durchgeführte Tollitäten-Empfang in Sankt Augustin; unser eigener traditioneller Tollitäten-Empfang in Hersel; die grandiose Teilnahme am Bonner Rosenmontagszug und natürlich das chinesische Buschdorfer Prinzenpaar, das von unseren Mitgliedern Jin Jian Shu und Xin-Ying Zhang verkörpert wurde. Ferner waren wir eingebunden in die Veranstaltungen „10 Jahre Projektpartnerschaft Bonn Chendu“ und „Vielfalt! Das Bonner Kultur- und Begegnungsfest“. Reichlich zu berichten gab es auch über unser großes Sommerfest auf dem Firmengelände der LEHMANNs GmbH in Bonn-Dransdorf. Und nachdem wir voller Stolz mit dem stellv. Bonner Bezirksbürgermeister Wolfgang Maiwaldt unser 300. Mitglied in unseren Reihen begrüßen konnten, endete unser Veranstaltungsreigen mit dem Mondfest, mit dem Karnevalsauftakt – Ordensfest und Mitsingabend und mit der Weihnachtsfeier.

Mit zahlreichen chinesischen Delegationen aus verschiedenen Städten, von Vereinen und Verbänden, sowie mit Privatgruppen haben wir uns ausgetauscht und somit gemäß § 3 unserer Satzung die Deutsch-Chinesische Freundschaft gepflegt und gefördert. Gleiches haben wir auch durch Besuche oder Teilnahmen an verschiedenen Kultur- und Traditionsveranstaltungen praktiziert.

 Unterstützung erfahren wir immer wieder von unseren Mitgliedern Li-Ying Chen-Butter und Andraes Butter. Ohne sie und ohne den Tangsoo Bonn Sportverein wären Drachen- und Fächertanz nicht möglich. Auch die 1. Hunnenhorde Bonn – Herren der Pferde mit Marlene und Jakob Schöneseiffen sind stets zur Stelle, wenn wir sie rufen.

Unsere Gruppe „Musik und Gesang“ von Mitgliedern und Freunden der KKG Bönnsche Chinese e.V. unter der Leitung von Franz Wahl hat sich sensationell entwickelt und unterstützt uns ebenfalls. Fünfzehn Einzelinterpreten, Duos und Bands praktizieren hier einen freundschaftlichen Austausch.

Mitglieder und Freunde, die an diesen Gruppen interessiert sind, dürfen sich gerne bei uns melden.

Über all dies und über vieles mehr berichten wir in unserem diesmal rekordverdächtigen 172-seitigen Magazin „Bönnsche Chinese-Kompakt 2020“, welches in einer Auflage von 2500 Stück erscheint. Ihr werdet beim Durchblättern wieder feststellen können, wie gut sich doch chinesische Kultur und rheinisches Karnevalsbrauchtum miteinander verbinden lässt.

Bedanken wollen wir uns bei den Mitgliedern und bei einigen Freundinnen und Freunden, die ihren wertvollen Beitrag zu dieser umfangreichen Publikation geleistet haben. Ein besonderer Dank gilt hier unserem verantwortlichen Vorstandsbeauftragten Helmut Schreck, der sich mit viel Fleiß und Können diesem Magazin gewidmet hat. Ferner bedanken wir uns für die wohltuenden und anerkennenden Grußworte und natürlich bei unseren Inserenten, die uns die Herausgabe des Magazins durch ihre großzügige Unterstützung erst ermöglichen.

Bezüglich des neuen Datenschutzrechts ist es etwas ruhiger geworden. Wir sind diesbezüglich gut aufgestellt. Mit einer auf der Mitgliederversammlung beschlossenen Satzungsänderung haben wir uns mit einem neuen § 9 Datenschutz diesem Thema angenommen. Ferner sind wir in der glücklichen Lage, dass wir mit dem Steuerberater und stellv. Bürgermeister von Siegburg Lars Nottelmann einen Datenschutzbeauftragten haben und wir mit unserem kommissarischen Schriftführer und Vizepräsident Michael Weyer auch einen Datenschutzbearbeiter benennen können. Alle Informationen und Formulare findet Ihr auf unserer mit Unterstützung der Aktion Mensch neugestalteten, barrierefreien Homepage www.boennsche-chinese.de, die diesbezüglich auch fortlaufend aktualisiert wird. Auf Wunsch übersenden wir auch gerne diese Informationen.

Wir setzen das Einverständnis unserer Mitglieder und Vereinsinteressierten weiterhin voraus, um personenbezogene Daten in unseren Vereinspublikationen, auf unserer Homepage und in Online-Medien zu veröffentlichen. Das Einverständnis kann für die Zukunft jederzeit in Textform gegenüber dem Vereinsvorstand widerrufen werden.

 Wir dürfen stolz sein auf das, was wir bisher erreicht haben. Das zu erhalten, wird auch künftig unser Bestreben sein.

Natürlich tun uns auch die lobenden Worte von Mitgliedern und Freunden sowie von der chinesischen, städtischen und karnevalistischen Obrigkeit gut.

Danken möchten wir allen, die uns diese interessante Gesellschaft ermöglichen. Insbesondere unserem Senat, den bereits 303 Mitgliedern und zahlreichen wohlwollenden Freundinnen und Freunden.

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Menü schließen
Font Resize
Contrast